DemokratieWagen

Der DemokratieWagen ist ein 20 Meter langer Linienbus, der als mobiler Erfahrungsraum für eine vielfältige und streitlustige Demokratie auf Frankfurts Straßen unterwegs ist.

Die Idee dahinter: Der DemokratieWagen kommt direkt zu den Frankfurter:innen in die verschiedenen Stadtteile. Er bricht mit der herkömmlichen Logik, dass Demokratie und Politik nur an ausgewählten und „altehrwürdigen” Orten stattfinden kann.

Der DemokratieWagen steht dabei allen zivilgesellschaftlichen Akteuren zur Verfügung, die Lust haben, unsere Gesellschaft demokratischer zu machen.

Miete den DemokratieWagen!

Du hast eine Idee für eine Veranstaltung, bei der Du den DemokratieWagen gut gebrauchen könntest? Dann miete ihn doch einfach kostenlos*! Wir kümmern uns um die Logistik – und Du um die Inhalte.

Melde dich einfach bei uns:

*Bei größeren Vereinen oder Institutionen, die über ein entsprechendes Budget verfügen, veranschlagen wir eine geringe Mietgebühr, die wir für den weiteren Umbau des Busses nutzen. Lass‘ uns einfach drüber sprechen.

Kommende Veranstaltungen

Februar, 2023

Eine kurze Geschichte des DemokratieWagens

2019

Die Idee

Beim ersten Frankfurter Demokratiekonvent entwickeln zufällig ausgewählte Frankfurter:innen die Idee eines „rollenden Wohnzimmers“: Sie wünschen sich einen ansprechend gestalteten Bus, der in die verschiedenen Stadtteile kommt und die Menschen zum politischen Dialog einlädt.
2020

Design

mehr als wählen e. V. greift diese Idee auf und bringt den „DemokratieWagen“ ins Rollen. Gemeinsam mit Illustrator:innen der Hochschule für Gestaltung in Offenbach wird in einem kollaborativen Prozess die Busfassade umgestaltet: Die vielen unterschiedlichen Figuren machen aus dem Linienbus ein sichtbares Symbol für eine vielfältige, lebendige und streitbare Demokratie. Im Oktober 2020 wird der DemokratieWagen vor der Paulskirche der Öffentlichkeit präsentiert, mehrere Veranstaltungen finden statt.
2021

Aufmerksamkeit

Die Corona-Pandemie stellt auch den DemokratieWagen vor Herausforderungen. Öffentliche Veranstaltungen sind – bis auf wenige Ausnahmen – kaum möglich. Trotzdem wird das Projekt immer bekannter, verschiedene Medienberichte und Reportagen werden veröffentlicht. Im Hintergrund beginnen darüber hinaus die Planungen für den Innenumbau, der aus dem DemokratieWagen einen mobilen Erfahrungsraum für Demokratie machen soll.
2022

Erste Veranstaltungen

Im Sommer 2022 finden gleich mehrere spannende Veranstaltungen statt. So hat der DemokratieWagen beispielsweise einen erfolgreichen Auftritt beim Museumsuferfest, wo er mit der Pop-up Galerie „Kunst und Demokratie“ für Aufsehen sorgt. Erstmalig finden auch Veranstaltungen statt, die von Kooperationspartnern von mehr als wählen e.V. durchgeführt werden. Als „StreitBus“ ist der Bus etwa bei der Transfertagung „Gesellschaftlicher Zusammenhalt? – Zwischen Wissenschaft und Praxis“ des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenarbeit an der Goethe-Universität im Einsatz.
2023

Innenumbau

Anfang 2023 findet endlich der ersehnte Innenumbau des DemokratieWagens statt. Das Ergebnis wird allen Interessierten im Rahmen der Frankfurter „Tage der Demokratie“ im Mai präsentiert.

Ihr möchtet beim DemokratieWagen mit einsteigen, euch am Gestaltungsprozess beteiligen, oder habt eigene Projektideen? Meldet euch bei uns!

Unterstützt von