SOLLEN WIRKLICH ALLE MITMACHEN DÜRFEN?

Ja, alle, die in der Kommune gemeldet sind, können theoretisch ausgewählt werden. Einzige Einschränkung ist eine Altersgrenze. Der erste Bürger*innenrat wird aus Kapazitätsgründen außerdem in deutscher Sprache stattfinden. Bei langfristiger Etablierung muss natürlich gewährleistet sein, dass auch andere Sprachoptionen möglich sind.