Rückblick

Auftaktveranstaltung vom 28. November 2017

„Demokratie in Aktion: Bürgerbeteiligung in der Praxis“

  • Warum brauchen wir (mehr) Bürgerbeteiligung?
  • Was sind Erfolgsfaktoren für konkrete Bürgerbeteiligungsprojekte?
  • Wie kann die Bürgerbeteiligung im Rhein-Main-Gebiet weiter verbessert werden?

Wichtige Fragen. Schwierige Fragen. Insbesondere in einer Zeit, in der zwar überall viel geredet, aber auch immer mehr aneinander vorbei geredet wird. Unser Ziel war es daher einen intensiven Dialog zwischen Theorie, Praxis, Politik und Bürger*innen  zu initiieren, um Antworten auf diese Fragen zu finden. Nach einem einführenden Impuls der Ideen des renommierten Politikwissenschaftlers Prof. Claus Leggewie wurden drei konkrete Bürgerbeteiligungsprojekte aus der Praxis vorgestellt und diskutiert. In einer abschließenden Gesprächsrunde mit politischen Vertreter*innen aus Darmstadt und Wiesbaden wurden dann die Erkenntnisse zusammengefasst und kritische Fragen – wie z.B. die spätere Umsetzung der Ergebnisse von Beteiligungsprojekten – diskutiert.

Projekt-Vorstellungen:

  • Prof. Dr. Hilmar Sturm – Gesellschaft für Bürgergutachten GbR, München
  • Marc-Christian Schäfer – wer denkt was GmbH, Darmstadt
  • Sara Ehrlich – Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung, Heidelberg

Abschließende Gesprächsrunde:

  • Gabriele KotzkeStabsstelle „Wiesbadener Identität. Engagement. Bürgerbeteiligung
  • Imke Jung-Kroh – Bürgerbeauftragte der Stadt Darmstadt

 

Unsere erfolgreichen Beiträge zum Demokratie-Filmwettbewerb der Evangelischen Akademie 2017